Bitcoins kaufen f√ľr Einsteiger: So geht es sicher und seri√∂s!

KryptoCoach.

Gunnar Schuster.

Bitcoin ist die älteste und teuerste Kryptowährung auf dem Markt. Hier erfährst Du genau, wie Du Bitcoins kaufen und sicher aufbewahren kannst.

Das musst Du wissen, wenn du Bitcoins kaufen willst!

Erfahre, wie Du Bitcoins kaufen, sicher aufbewahren und handeln kannst!

Ratgeber zum Bitcoin-Kauf: Das musst Du wissen, wenn Du Bitcoins kaufen willst!

Erfahre alles, was Du wissen musst, wenn Du Bitcoin kaufen willst!

Beim Bitcoin handelt es sich um die erste digitale W√§hrung, welche 2009 durch eine Person, Gruppe oder Organisation mit dem Pseudonym Satoshi Nakamoto entwickelt wurde. Der Bitcoin basiert auf der sogenannten Blockchain-Technologie, die bei der Verschl√ľsselung der Transaktionen eine wichtige Rolle spielt.

Die Idee hinter dem Bitcoin ist es, eine dezentralisierte W√§hrung zu schaffen, die nicht von Regierungen oder Banken kontrolliert oder reguliert wird. Bitcoins werden durch ein Netzwerk unabh√§ngiger Rechner abgebildet ‚Äď die sogenannten Miner. Alle Transaktionen werden in einer √∂ffentlichen Datenbank, der eben schon erw√§hnten Blockchain, gespeichert.

Jede Transaktion wird hierbei in einem Block gespeichert und dieser wird dann an den n√§chsten angeh√§ngt. So entsteht eine Kette von Bl√∂cken, die alle get√§tigten Transaktionen enth√§lt. Diese wird von allen Bitcoin-Nodes (d.h. Computern, welche die entsprechende Software ausf√ľhren), gemeinsam verwaltet. Wenn also jemand Bitcoins sendet oder empf√§ngt, wird diese Transaktion in der Blockchain festgehalten und ist f√ľr alle sichtbar.

Um Bitcoins zu erhalten, muss man einen dieser Bl√∂cke berechnen. Dazu wird eine spezielle Software ben√∂tigt und ein extrem leistungsstarker Computer. Die ersten Bitcoins wurden 2009 gesch√ľrft. Zu dieser Zeit war das Sch√ľrfen bzw. Mining im heutigen Verh√§ltnis recht simpel. Teilweise hat schon ein einfacher PC mit Internetzugang gereicht, aber seitdem hat sich die W√§hrung rasant entwickelt und die ben√∂tigten Rechenleistungen werden immer h√∂her.

Heute sind bereits 18,95 Millionen von insgesamt 21 Millionen Bitcoin im Umlauf und es wird nach aktueller Berechnung angenommen, dass die maximale Menge an Bitcoins im Jahr 2140 gesch√ľrft sein werden.

Wo kann man Bitcoins kaufen?

Immer mehr Menschen interessieren sich f√ľr die digitalen W√§hrungen und wollen als Geldanlage investieren. Doch wo kannst Du den Bitcoin eigentlich kaufen? Die gute Nachricht ist, dass Du keine Bitcoins minen musst, um in die Kryptow√§hrung zu investieren. Stattdessen stehen Dir verschiedene Optionen zur Verf√ľgung, um echte Bitcoins zu kaufen.

Bitcoin Broker

Bitcoin Broker sind Online-Plattformen, die es Benutzern ermöglichen, Bitcoins zu kaufen oder zu verkaufen. Sie bieten ihren Nutzern eine Reihe von Vorteilen. Hierzu gehören:

Benutzerfreundlichkeit:
Die Anwendungen sind einfach zu bedienen und haben in der
Regel eine intuitiv gestaltete Oberfläche. Dies ermöglicht es Dir im Handumdrehen mit dem Bitcoin Handel zu beginnen.

Zuverlässigkeit:
Die großen Plattformen sind zuverlässig und praktisch immer erreichbar. So ist sichergestellt, dass die Nutzer durchgehend auf ihre Dienste zugreifen können. Das ist auch wichtig, denn man kann den Bitcoin 24/7 handeln.

Sicherheit:
Broker bieten Dir als Nutzer ein hohes Ma√ü an Sicherheit. Hierbei ist die Zwei-Faktor-Authentifizierung ein wichtiger Schutz vor unberechtigten Zugriffen. Dabei m√ľssen zwei Faktoren (z. B. Passwort und Smartcard) korrekt verwendet werden, damit der Login erfolgreich ist. Andernfalls wird der Zugriff verweigert.

Bitcoin Broker wurden entwickelt, um den komplexen Prozess des Kaufes und Verkaufs von Bitcoins zu vereinfachen und bieten Benutzern eine einfache M√∂glichkeit, in die W√§hrung zu investieren. Diese Plattformen sind ideal f√ľr Anleger, die Bitcoin kaufen m√∂chten. Oft kannst Du hier auch andere Assets, wie z.B. Aktien, erwerben.

Entscheidest Du Dich f√ľr diese Option, um Bitcoins zu kaufen, stehen Dir unterschiedliche Zahlungsm√∂glichkeiten zur Verf√ľgung. Hierzu z√§hlen etwa: Bank√ľberweisung, Kreditkarte, SEPA Lastschrift und bei manchen Anbietern hast Du die M√∂glichkeiten, Bitcoins mit PayPal zu kaufen.

Achtung bei CFD-Brokern: Du solltest darauf achten, dass der Broker tatsächlich echte
Bitcoins mit Dir handeln möchte und nicht sogenannte Differenzkontrakte (CFDs). Erwirbst
Du solche, kaufst Du keine Bitcoins, sondern wirst nur an den Kursbewegungen beteiligt. Das
kann zwar auch interessant sein, d√ľrfte aber nicht das sein, was Du Dir vorgestellt hast. √úber
Hebelungen kann der CFD-Handel mit Kryptowerten zudem schnell sehr kostspielig werden.

Bitcoin Börse

Eine Bitcoin Börse (auch: Exchange) fungiert als Vermittler zwischen Käufern und Verkäufern und ermöglicht so den Handel mit der Kryptowährung. Anders als bei den Brokern kaufst Du Deine Bitcoins nicht von einem Anbieter, sondern von diversen Marktteilnehmernder, die gerade Bitcoins verkaufen möchten. Die Börse vermittelt hier nur
zwischen den Käufern, was jedoch vollständig im Hintergrund passiert.

Es gibt viele verschiedene Krypto-B√∂rsen, die unterschiedliche Geb√ľhrenstrukturen aufweisen. Einige erheben eine feste Geb√ľhr f√ľr den Handel, w√§hrend andere eine prozentuale Geb√ľhr f√ľr Trades berechnen. Bevor Du Bitcoins kaufst, solltest Du Dir daher die Geb√ľhrenstruktur der B√∂rse ansehen, um sicherzustellen, dass Du die bestm√∂gliche Erfahrung machst.

Um Bitcoins bei einer Bitcoin B√∂rse zu erwerben, musst Du zun√§chst ein Konto er√∂ffnen und Geld auf Dein Handelskonto einzahlen. Der Prozess √§hnelt stark der Vorgehensweise bei einem Bitcoin Broker, nur dass Du Dir bei einer Bitcoin B√∂rse sicher sein kannst, auch wirklich echte Bitcoins von anderen Marktteilnehmern zu kaufen. Wenn alles eingerichtet ist, kannst Du die gew√ľnschte Menge an BTC zum aktuellen Bitcoin-Kurs kaufen.

Bitcoin direkt mit anderen Nutzern austauschen

W√§hrend die Bitcoin B√∂rsen die verkaufswilligen Nutzer anonym und eher zuf√§llig zusammenbringt, kannst Du nat√ľrlich auch explizit mit anderen Nutzern austauschen. Es ist beispielsweise denkbar, dass Du Dich f√ľr Dienstleistungen direkt in Bitcoin bezahlen l√§sst.

Fr√ľher wurde der Bitcoin aufgrund seiner Anonymit√§t oft f√ľr zwielichtige Transaktionen im
sogenannten Darknet genutzt. Doch heute wirst Du mit Sicherheit seri√∂se Kunden finden, die Dir gerne ein Produkt oder einen Service in Bitcoin bezahlen und somit Deine virtuelle Brieftasche f√ľllen, ohne dass Du einen Bitcoin Broker oder eine Bitcoin B√∂rse zum Kauf von
Bitcoins nutzen musst.

Umgekehrt kannst Du nat√ľrlich auch mit Deinen gekauften Bitcoins selbst andere Leistungen
und Produkte bezahlen. Es gibt mittlerweile immer mehr Unternehmen und Dienstleister, gerade im Online-Bereich, die Bitcoins als Zahlungsmittel akzeptieren. Zu den bekanntesten zählen sicherlich WordPress, Lieferando und der Reiseanbieter Expedia. Aber auch immer mehr Flugunternehmen ziehen mit und spekulieren vermutlich auch auf Kursgewinne.

Was Du allerdings beachten solltest: Wenn Du in einem Online-Shop mit Bitcoin bezahlen m√∂chtest, dann musst Du Dich im Vorfeld informieren, welchen Wechselkurs der Anbieter nutzt. Der volatile Kursverlauf kann daf√ľr sorgen, dass die Wechselkurse zum Zeitpunkt des Kaufes nicht mehr mit dem aktuellen Wert der W√§hrung √ľbereinstimmen, wenn sie nicht regelm√§√üig aktualisiert werden.

Wie kann ich Bitcoins kaufen?

Bitcoins sind Daten. Bevor Du mit dem Handel beginnen kannst, ben√∂tigst du ein Bitcoin Konto, um diese Daten zu sichern. Diese digitale Brieftasche, in die Du Deine Bitcoins legst, wird als Wallet bezeichnet. Du kannst Bitcoins von einer B√∂rse oder einem Broker erwerben und auf eine bestehende Wallet transferieren lassen oder der Anbieter legt Dir eine eigene Wallet an, die z.B. online verwaltet wird, dann aber anf√§llig f√ľr Sicherheitsrisiken sein kann.

Im Nachfolgenden erklären wir Dir als Erstes, was eine Wallet ist und welche Du brauchst. Anschließend widmen wir uns der Auswahl des richtigen Anbieters, um den Bitcoin zu kaufen und die Coins in Deiner virtuellen Geldbörse zu speichern.

Bitcoin-Wallet: Was ist das und benötige ich sie wirklich?

Eine Bitcoin-Wallet ist ein digitales Konto, in dem Du Deine Bitcoins aufbewahren kannst. Die Speicherung erfolgt in sogenannten Adressen, die Du Dir selbst aussuchen kannst.
Eine Bitcoin-Adresse sieht zum Beispiel so aus: 1BvBMSEYstWetqTFn5Au4m4G-Fg7xJaNVN2.
Jede hat einen privaten und einen √∂ffentlichen Schl√ľssel.

Der √∂ffentliche Schl√ľssel ist die Adresse, unter der Du Deine Bitcoins empfangen kannst, der private Schl√ľssel ist der Schl√ľssel, mit dem Du auf Deine digitale W√§hrung zugreifen kannst. Wenn Du nicht auf einen Anbieter setzt, der bereits eine Online-Wallet integriert hat, ist es unerl√§sslich, eine eigene Krypto-Wallet zu besitzen.

Wenn Du Deine Bitcoins in einer Wallet hast, bist Du der Herr √ľber die dort befindlichen Coins und kannst entscheiden, was Du damit machst. Es gibt verschiedene Arten von Bitcoin-Wallets, die sich in ihrer Sicherheit und Funktionalit√§t unterscheiden.

Die bekanntesten Arten sind Desktop-, Mobile- und Online-Wallets. Desktop-Wallets werden auf einem Computer installiert und Mobile-Wallets auf einem Smartphone oder Tablet. Die sicherste Art, Deine Bitcoins zu verwahren, ist ein Hardware-Wallet. Diese sind externe USB-Ger√§te, die speziell f√ľr die Aufbewahrung von Kryptos entwickelt wurden.

Online-Wallets werden von Drittanbietern wie Brokern bereitgestellt und k√∂nnen √ľber den Browser oder die mobile App genutzt werden. Diese sind jedoch weniger sicher als die Hardware Variante, da sie anf√§lliger f√ľr Hackerangriffe sind. Hier kam es bereit in der Vergangenheit zu Diebst√§hlen in Millionenh√∂he.

Fakt ist: Es ist bei jeder Art von Wallet wichtig, dass Du Deinen privaten Schl√ľssel sorgf√§ltig aufbewahrst und an niemanden weitergibst. Wenn jemand diesen besitzt, hat er vollen Zugriff auf alle dort befindlichen Coins!

Einen passenden Anbieter wählen & Bitcoins kaufen

Wir haben Dir bereits die beiden einfachsten und prominentesten Wege vorgestellt, um Bitcoins zu kaufen ‚Äď entweder √ľber einen Broker oder √ľber eine Krypto-B√∂rse. Die Frage nach dem ‚ÄúWie‚ÄĚ ist dann gar nicht mehr so schwierig.

Beim Kauf √ľber einen Broker zahlst Du den aktuellen Marktpreis f√ľr eine bestimmte Anzahl an Bitcoins, w√§hrend Du bei einer B√∂rse an andere H√§ndler verkaufen oder Bitcoins von ihnen kaufen kannst. Es handelt sich bei ihnen um eine app- oder webbasierte Plattform, die es Benutzern erm√∂glicht, Kryptow√§hrungen, wie den Bitcoin kaufen und verkaufen zu
können.

Um loszulegen, musst Du Dich zuerst registrieren und ein Bankkonto oder Kreditkarte mit der Plattform verkn√ľpfen. Sobald dies erledigt ist, kannst Du Kryptow√§hrungen zu dem aktuellen Marktpreis kaufen oder verkaufen.

Selbstverst√§ndlich kannst Du auch an einer Bitcoin-B√∂rse handeln. Eine B√∂rse ist im Grunde genommen ein Ort, an dem Personen Kryptow√§hrungen untereinander tauschen k√∂nnen. Diese Bitcoin B√∂rse bietet daf√ľr eine Plattform, welche die Trades abwickelt und sicherstellt, dass beide Seiten die Menge an Kryptow√§hrung erhalten, f√ľr die sie eine entsprechende Order platziert haben.

Bitcoins kaufen oder ETF?

Wenn Du Dich fragst, ob Du Bitcoins kaufen oder in einen Exchange-Traded Fund (ETF) investieren solltest, dann h√§ngt die Antwort ganz davon ab, was f√ľr ein Anlegertyp Du bist. Beide Optionen sind grundverschieden: ETFs sind b√∂rsengehandelte Fonds, die einen Korb von Verm√∂genswerten abbilden und deren Kursverlauf vom Erfolg realer Unternehmen abh√§ngt. Die Bitcoin investment basiert auf einer Blockchain-Technologie und ist dezentral organisiert. In ihr ruht kein innerer Wert, sondern es handelt sich eher um eine technologische Wette auf die Zukunft.

Der Bitcoin ist im Gegensatz zu herk√∂mmlichen W√§hrungen nicht von staatlichen Institutionen reguliert. Im Gegensatz zu Aktien oder Anleihen gibt es keine Dividendenaussch√ľttung. Was f√ľr Dich die bessere Wahl ist, h√§ngt also ganz von Deiner Risikobereitschaft und Deinen Zielen ab. Anders als bei ETFs besteht bei Kryptow√§hrungen die M√∂glichkeiten, auch kurzfristig dank starker Wertsteigerungen lukrative Gewinne einzufahren.

Lohnt sich das Investment in ETFs?

Mit einem ETF (Exchange Traded Fund) können Anleger in einem einzigen Produkt an der Wertentwicklung eines ganzen Index teilhaben. Sie werden an den Börsen gehandelt und bieten damit die gleichen Vorteile wie Aktien:
Sie sind transparent, liquide und kosteng√ľnstig.

Exchange Traded Funds gibt es in verschiedenen Ausf√ľhrungen. Die bekanntesten sind Indexfonds, die oft als passiv gemanagte Fonds bezeichnet werden. Diese tracken einen bestimmten Index wie den DAX oder den S&P 500 und erzielen so in der Regel eine Rendite, die dem Index entspricht.

Aufgrund ihrer geringen Geb√ľhrenstruktur schneiden die passiven ETFs oftmals sogar besser ab als aktive Fonds, bei denen die Fondsmanager selbst Verm√∂genswerte ausw√§hlen, in die sie investieren m√∂chten. Wenn die Fondsmanager keine deutliche √úberrendite erzielen, lohnen sich diese Produkte meist nicht.

ETFs und Bitcoin schließen sich nicht aus

Das Zauberwort beim Investieren hei√üt Diversifikation. Damit ist die Streuung des Risikos √ľber verschiedene Anlageklassen gemeint. Die ETFs und der Bitcoin stellen unterschiedliche Anlageklassen dar und sind von ihren Kursbewegungen nicht stark miteinander korreliert.

In Zeiten, in denen der Bitcoin stark ansteigt, können ETFs verlieren und umgekehrt können ETFs ordentlich zulegen, während der Bitcoin etwas schwächelt. Je breiter Du investierst, desto weniger stark werden die Ausschläge und desto gefestigter ist Dein gesamtes Anlageportfolio.

Der Kursverlauf der letzten Jahre &
die mögliche Zukunft des Bitcoin

Wenn Du Dich jetzt fragst, wo die Fahrt des Bitcoins in den nächsten Jahren eigentlich hingeht, dann sei Dir gesagt: Eine sichere Voraussage ist nicht möglich! Der Kurs des Bitcoins ist extrem volatil und schwankt teilweise stark und genau das ist im Großen und Ganzen das Geheimnis der teils außergewöhnlichen Gewinne, welche einige Anleger bisher
verzeichnen konnten.

Schauen wir uns einfach mal den Kursverlauf der letzten Jahre an. Hier können wir feststellen, dass sich der Bitcoin Kurs trotz einiger Höhen und Tiefen konstant auf einem aufsteigenden Ast befand.

So war der Bitcoin am 29. August 2016 beispielsweise nur 583,01 US-Dollar wert, stieg dann aber Ende des Jahres 2017 auf √ľber 17.000 US-Dollar. Seinen H√∂chststand erreichte er einige Jahre sp√§ter, dort lag er am 8. November 2021 bei √ľber 65.000 US-Dollar.

Aktuell (16. August 2022) liegt der Kurs wieder bei rund 23.979,69 US-Dollar.

Niemand kann mit Sicherheit sagen, wo der Kurs in ein paar Jahren, Monaten oder sogar Wochen stehen wird. Einige Beobachter sehen den j√ľngsten Anstieg des Bitcoin-Kurses als Blase an, die fr√ľher oder sp√§ter platzen wird.

Wenn wir uns aber einmal die enorme Marktkapitalisierung ansehen und bedenken, dass der Bitcoin aufgrund seiner limitierten Zahl eigentlich nur an Wert gewinnen kann, besitzt er ein Potenzial, welches längst nicht ausgeschöpft ist.

Das sehen auch einige Experten so: Hier erwarten einige noch enorme Kursanstiege in den nächsten Jahren, teilweise ist hier die Rede von Kursen im sechs- oder gar siebenstelligen Bereich. Wenn Du diese Chance nutzen möchtest, solltest Du jetzt den Bitcoin kaufen!

Fish

Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen.

199 ‚ā¨

der Preis versteht sich inkl. MwSt. und Zugriff auf die genannten Bestandteile

Wale

Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen.

Tools Inhalt

Insider-informationen Inhalt

399 ‚ā¨

der Preis versteht sich inkl. MwSt. und Zugriff auf die genannten Bestandteile

Dolphin

Es ist ein paradiesmatisches Land, in dem einem gebratene Satzteile in den Mund fliegen.

Tools Inhalt

399 ‚ā¨

der Preis versteht sich inkl. MwSt. und Zugriff auf die genannten Bestandteile

FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Kauf von Bitcoin

Es gibt einige Möglichkeiten, Bitcoins zu kaufen. Die beiden einfachsten Methoden sind, sie von einer Börse oder einem Broker zu erwerben. Achte aber darauf, dass du echte Bitcoins kaufst und keine CFDs abschließt.

Nachdem Du Dich erfolgreich bei einem Broker oder einer Börse registriert hast, kannst Du eine Einzahlung in Euro oder US-Dollar vornehmen und anschließend Deinen Kauf auf der Börse oder beim Broker tätigen. Das Kaufen und Verkaufen gelingt mit wenigen Klicks.

Die sogenannte Wallet ist Deine virtuelle Geldb√∂rse f√ľr Deine gekauften Bitcoins. Es gibt Software-, Paper-, Online- oder Hardware-Wallets. Prinzipiell am sichersten sind solche L√∂sungen, die Du immer haptisch mit Dir herumf√ľhren kannst.

Der Bitcoin ist ein sehr volatiles Konstrukt. Sein Wert hängt von vielen Faktoren ab. Experten sind sich nicht einig: Die einen sehen einen Kursanstieg in sechs oder gar siebenstelligen Bereich,andere hingegen prophezeien seinen Untergang. Auch die Akzeptanz der einzelnen Länder spielt bei der weiteren Entwicklung eine große Rolle. Alles in allem ist es schwierig zu sagen, ob es sinnvoll ist, Bitcoins zu kaufen oder nicht. Niemand kann die Zukunft vorhersagen und es gibt sowohl Risiken als auch Chancen beim
Kauf. Wer in Bitcoins investieren möchte, sollte sich gut informieren!